Bockshornklee beim Muskelaufbau und beim Sport

Muskelaufbau - Bockshornklee

Bockshornklee und seine heilende Wirkung ist im indischen Raum schon seit Jahrhunderten bekannt und beliebt und ist daher fester Bestandteil der Nahrung. Er wird zum Beispiel in vielen Gewürzmischungen im Asiatischen Raum verwendet, wie etwa im Curry. Aber auch die alten Ägypter nutzten die Heilpflanze schon zu Schönheitszwecken und zur Stärkung der allgemeinen Gesundheit. Zudem unterstützt Bockshornklee die Fettverbrennung und hilft dem Körper mehr gesunde Muskelmasse aufzubauen.

Muskelaufbau durch Anstieg des Testosteronspiegels

Wachstumshormone gelten bei vielen Menschen meist als Doping und werden nicht gerne gesehen. Der Bockshornklee verfügt jedoch über die Fähigkeit die körpereigene Hormonbildung auf natürliche Weise anzuregen.
Aufgrund des hohen Anteils des sekundären Pflanzenstoffs Saponin steigert er den Testosteronspiegel und ist daher im Bodybuilding sehr beliebt. Die Bioverfügbarkeit des Testosterons in den Zellen steigt nämlich durch die Förderung des frei verfügbaren Testosterons extrem an.
Beim Sport und vor allem beim Muskelaufbau benötigt der Körper eine durchgehende Versorgung mit Insulin. Denn sind die Glycogenreserven nicht aufgefüllt, wird die benötigte Energie aus der bestehenden Muskelmasse gezogen und Muskeln werden abgebaut. Das Heilkraut hat eine anregende Wirkung auf die Insulinausschüttung im Körper und verhilft so zu einer geregelten Glycogenzufuhr.

Mit Bockshornklee Masse aufbauen

Das Heilmittel wird gerne zur Bekämpfung von Untergewicht eingesetzt, da es eine Steigerung des Hungergefühls hervorruft. Um für das Bodybuilding die nötige Masse aufzubauen, wird eine erhöhte Kalorienzufuhr vorausgesetzt. Wenn der Appetit jedoch ausbleibt, kann das Heilkraut hier unterstützen. Positiv ist hier vor allem seine Hilfe im Bezug auf die Fettverbrennung. So wird keine ungewollte Masse aufgebaut, sondern nur der Muskelaufbau gesteigert. Die Regulierung des Stoffwechsels, führt zu einer ausgeglichenen Verwertung der Kohlenhydrate im Körper. So verlangt der Köper schnell nach neuer Nahrung und Energie, kann aber durch die gesteigerte Insulinausschüttung mehr Energie in Glycoseform verwehrten. Dies führt zu einem ausgeglichenen Kreislauf von Sporttreiben und der Nahrungsaufnahme, sodass die Energie direkt zum Aufbau der Muskelmasse verwendet wird.

 

Muskelaufbau - Bockshornkleekapseln

Hilfe beim Fettabbau

Durch seine komplexe Zusammensetzung von Aminosäuren, hilft Bockshornklee nicht nur beim Muskelaufbau sondern gleichzeitig auch beim Fettabbau. Studien haben gezeigt, dass Personen die Sport treiben und gleichzeitig Bockshornkleepräparate einnehmen, innerhalb von 6 Wochen, durchschnittlich 2 kg an Muskelmasse aufbauen und gleichzeitig 2 kg Fett verlieren.
Ein weiterer positiver Effekt ist die Senkung des Cholesterins und Triglycerids im Blut. Dies führt bei Sportlern und vor allem bei Bodybuildern zum Fettabbau, zur Vermeidung von Fettleibigkeit und zur Stabilisierung des Stoffwechsels.
Durch die enthaltenen Aminosäuren, steigert er die Insulinproduktion in der Leber, was wiederum zu einer besseren Synthese von Kohlenhydraten führt. Beim Sport wird daher schneller auf die Fettreserven als Energielieferant zurückgegriffen und mehr Fett verbrannt. Dies hilft vor allem in den Phasen des Muskelaufbaus und der Reduzierung des Fettes. Studien haben zudem gezeigt, dass Kraftsportler im Schnitt 45 kg mehr stemmen konnten. Der Kraftsport führt zudem zu einer Steigerung der Wachstumshormone im Körper und kann daher in Kombination mit dem Bockshornklee eine sehr positive Wirkung erzielen.

Viele positive Nebeneffekte

Zu den beliebtesten Nebeneffekten bei Männern und Frauen gehört die gesteigerte Erektionskraft sowie ein vermehrtes Lustgefühl, weswegen der Klee auch als Potenzmittel eingesetzt wird. Durch den erhöhten Testosteronspiegel wird zudem auch die Produktion der Spermien und der Haarwuchs bei Männern angeregt. Bei Frauen hat das erhöhte Testosteron eine positive Wirkung bei der Verhinderung von Osteoporose. Vor allem bei Kraftsportlern ist die Festigkeit der Knochen eine unabdingbare Notwendigkeit.
Die Konzentration des Bockshornklees im Körper führt dazu, dass die Haut und Körperflüssigkeiten leicht süßlich nach Ahornsirup duften. Der Geruch ist bei Frauen in der Regel sehr beliebt.
Frauen benutzen die Pflanze ebenfalls gerne zur natürlichen Brustvergrößerung. Er steigert die Bildung von Drüsengewebe in der Brust und kann so Frauen mit kleinen Brüsten zu mehr Brustumfang verhelfen.
Durch die appetitanregende Wirkung sollte während der Einnahme aber auf die Ernährung geachtet werden, um nicht ungewollt zuzunehmen. Der Bockshornklee eignet sich daher perfekt um Masse aufzubauen, sollte jedoch nicht in einer Abnehm-Phase eingenommen werden.
Ein weiterer positiver Nebeneffekt des Bockshornklees, ist seine entzündungshemmende Wirkung. So hilft er Bodybuildern und Sportlern bei der Milderung von rheumatischen und neuralgischen Schmerzen in Gelenken und Muskeln. Auch Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Akne und entzündliche Hautprobleme wie etwa Ekzeme können mit der Heilpflanze behandelt und verringert werden.