Bockshornklee Rezepte

Heilkraut als Gewürze in der Küche

Rezepte mit Bockshornklee

In vielen asiatischen Gewürzmischungen wie etwa den verschiedensten Curryzubereitungen und anderen Bockshornklee Rezepten ist das Gewürz schon seit Jahrhunderten fester Bestandteil. Durch seine heilende Wirkung und seine feine Würze, ist die kleine Hülsenfrucht vor allem in Indien unter den Heilkräutern sehr beliebt. Meist werden die Samen gemahlen verwendet, jedoch lassen sich aber auch die Blätter verwenden. Auch die europäische Küche verwendet die Samen schon lange vereinzelt in Brot oder Käse. Durch das gesteigerte Interesse an gesunden und heilsamen Lebensmitteln, findet er nun immer mehr Anwendung in verschiedensten Bockshornklee Rezepten.

Herkunft von Bockshornklee

Seine ursprüngliche Herkunft ist auf den Persischen und Asiatischen Raum zurückzuführen. Vor allem in Indien genießt er seit Jahrhunderten große Anerkennung und kommt neben anderen Heilkräutern auch in der Ayurveda-Heilkunst zum Einsatz. Der Bockshornklee war schon bei den alten Ägyptern bekannt und wurde sogar mit in die Gräber der Pharaonen gelegt.
Ihren Namen erhielt die Hülsenfrucht wegen ihrer leicht gekrümmten Form, die stark an die Hörner eines Ziegenbocks erinnert. Sein feiner Geschmack nach frisch gemähtem Heu verlieh ihm auch den Namen „Griechisches Heu“. Hinzu kommen eine leicht bittere Note, etwas Schärfe und ein volles Aroma, charakteristisch für asiatische Gewürzmischungen.
Heute wird das Bockshornklee Gewürz vorwiegend aus dem Nahen Osten, Indien und Spanien zu uns importiert. Hier kann man ihn in zahlreichen Reformhäusern, Bio-, Asia-, oder Orientläden erwerben und auch immer mehr Supermärkte halten ihn im Gewürzregal bereit.

Typische Anwendungsgebiete

Mit seiner heilenden Wirkung regt er die Zellerneuerung an, verhilft zum Aufbau neuer roter Blutkörperchen und trägt somit zu einer ausgeglichenen und gesunden Eisenverwertung im Körper bei. Die Heilkräuter besitzen entzündungshemmende und schleimlösende Fähigkeiten und unterstützen bei Problemen mit den Atemwegen und dem Verdauungstrakt. Desweiteren hilft das Bockshornklee Gewürz bei Untergewicht als Appetitanreger und bei stillenden Müttern steigert er sogar die Milchproduktion. Auch zur äußeren Anwendung bei entzündlichen und eitrigen Hautkrankheiten wird die Behandlung mit Bockshornklee Heilkräutern empfohlen.

Rezepte mit Bockshornklee

Heilkräuter haben oft einen intensiven Geschmack, doch die bittere Note kann im Bockshornklee Rezept einfach gemildert werden. Dazu wird er in einer beschichteten Pfanne und ohne Zugabe von Fetten oder Ölen angebraten. Dabei entfaltet er auch sein volles Aroma. Um die ätherischen Öle während der Lagerung nicht zu verlieren, sollte das Gewürz in Gläsern aufbewahrt werden. Wahlweise können die ganzen oder die gemahlenen Samen je nach Rezept verwendet werden.

Indisches Curry mit Ei

Den perfekten Einsatz findet der Bockshornklee in Indischen Currys. Eine einfache und vegetarische Variante bietet das Curry mit Ei. Dabei werden die Eier gekocht und in ein frisch zubereitetes Kokos-Curry einlegen. Etwas Reis oder Fladenbrot als Beilage, fertig!

 

Rezept - Indisches Curry mit Ei

Scharfes Lamm Curry

Eine Fleischvariante von einem Bockshornklee Rezept, bietet das scharfe Lamm Curry. In diesem Rezept werden Piment, Koriander und Boxhornkleesamen mit Zimt in der Pfanne angeröstet und später im Mörser gemahlen. Mit etwas Lammfleisch, frischen Gewürzen und Kichererbsen wird so eine charakteristische indische Köstlichkeit gezaubert.

 

Rezept - Scharfes Lamm Curry

Gebratener Blumenkohl

Ein einfaches Gericht und in wenigen Arbeitsschritten zubereitet. Der gebratene Blumenkohl lässt sich perfekt als Beilage verwenden, kann aber auch einfach so mit Fladenbrot genossen werden. Der Blumenkohl wird in Röschen geteilt und in Knoblauch, Bockshornkleesamen und Chili kurz angebraten und für einige Zeit gegart. Hier kann man das Rezept nachkochen!

 

Rezept - Gebratener Blumenkohl mit Bockshornklee

Rote-Beete-Suppe mit Curry

Die Rote Beete ist eine gesunde Trendrübe und passt wegen ihrer leicht süßlichen Note perfekt zu dem aromatischen Bockshornklee. Zusammen mit den zahlreichen frischen Curryzutaten wie Chili, Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma, dazu Kokosmilch und Kokoscreme, wird hier eine wunderbar cremige Suppen-Variante kreiert. Tomaten, Zwiebel und Knoblauch, dazu noch Sesamöl und Senfkörner, etwas Salz und Pfeffer und die perfekte Verbindung von typisch europäischen und asiatischen Zutaten ist gelungen.

 

Rezept - Rote Beete Suppe mit Bockshornklee

Brokkoli-Creme-Suppe

Die Gewürz-Kombination von gemahlenen Bockshornkleesamen und Muskatnuss, mit Ingwer, Bärlauch und etwas Sherry, kommt in einer schmackhaften Brokkoli-Creme-Suppe zum Einsatz. Das pürierte Gemüse sowie das Kochwasser in eine Mehlschwitze mit gemahlenen Bockshornkleesamen einrühren und die restlichen Zutaten hinzufügen. Durch das leichte anbraten in der Mehlschwitze, kann sich das Aroma des Bockshornklees perfekt entfalten.

 

Rezept - Brokkoli Creme Suppe mit Bockshornklee

 

Die beliebte Hülsenfrucht ist also einfach in der Küche anzuwenden. Bietet viele Variationsmöglichkeiten und ist durch ihre heilende Wirkung eine Zutat mit Mehrwert. Ob als Heilkraut verwendet oder als Gewürz in vielen Rezepten, der Einsatz lohnt sich.